Kartoffel-Fenchel-Cremesuppe mit Lachs

Fenchelknolle

Kartoffel-Fenchel-Cremesuppe mit Lachs – Genuss für den Gaumen
Fenchel gehört zur Familie der Doldenblütler und ist eine weltweit verbreitete Gewürz-, Heil- und Gemüsepflanze. In Österreich zwischen Juni und September erntefrisch erhältlich, werden sowohl die Knollen als auch die Samen weiterverarbeitet und genossen.

Das Grün der Pflanze nimmt man zum Würzen von Suppen und Salaten. Die Samen eignen sich ausgezeichnet als Munderfrischer und für Tees. Dabei lindern die enthaltenen ätherischen Öle durch die antibakteriellen Eigenschaften Atemwegs- und Verdauungsbeschwerden.

Traditionell wird Fenchel gerne mit Fisch zubereitet. Für die wechselhafte Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst empfehlen wir daher die Zubereitung einer Kartoffel-Fenchel-Cremesuppe mit Lachs. Dadurch stärken Sie das Immunsystem und haben genug Kraft für den Tag!

Zum Rezept

Zutaten (für 4 Personen)
2 Fenchelknollen mit Grün
2 Zwiebel
1-2 Kartoffel
20 g Butter
100 ml trockenen Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
150 ml Schlagobers
200 g Lachsfilet (ohne Haut und Gräten)
2 Tl Zitronensaft
1 Tl Weißweinessig
Salz, Pfeffer

Die einfache Zubereitung

1. Den Fenchel putzen und klein schneiden. Das Fenchelgrün beiseite legen. Kartoffel und Zwiebel schälen und würfeln.

2. Die Butter zerlassen, Zwiebel andünsten, Fenchel und Kartoffel zugeben. Anschließend Weißwein und Gemüsebrühe angießen und ca. 20 Minuten weich kochen.

3. Währenddessen den Lachs in dünne Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und auf einen Teller legen.

4. Die Suppe mit der Hälfte des Fenchelgrüns sowie dem Schlagobers fein pürieren und mit Essig, Salz und Pfeffer würzen.

5. Das restliche Fenchelgrün fein hacken. Die Suppe kurz aufkochen, auf Teller verteilen, die Lachsscheiben hineingeben, mit Fenchelgrün bestreuen und sofort servieren.

In diesem Sinne: Bon appétit!

Tipp

Fenchelknollen eignen sich wunderbar zum Grillen! Dabei ist darauf zu achten, dass die Fenchelscheiben dünn geschnitten, mit etwas Öl bepinselt und anschließend langsam gegrillt werden. Dadurch garen sie gleichmäßig durch und werden schön knusprig. Vor dem Servieren können sie noch mit etwas Olivenöl und Muskatnuss mariniert werden.

 

COPALOCA & Teka sucht den Küchenstar
COPALOCA Geschäftsführer Thomas Stiegner als Stammjuror bei der Kochsendung "Teka sucht den Küchenstar", auf ATV2, Samstags um 17:40.