Dreierlei Variationen Bärlauchpesto

'Steirisch' , 'Thai-Style' & 'ai Pomodori Secchi'

Bärlauch (Allium ursinum) gehört zu den Liliengewächsen und ist eine Pflanzenart aus der Gattung Allium, somit verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Als Frühlingsbote verbreitet der Bärlauch bereits ab Ende März seinen typischen Knoblauchgeruch. Mehr zum Bärlauch…

Der Begriff „Pesto“ stammt vom italienischen pestare, „zerstampfen“. Aus der italienischen Region Ligurien stammt daher auch das Rezept seiner berühmtesten Variante: Das Pesto alla genovese (Pesto nach Genueser Art). Es besteht traditionell aus frischem Basilikum, angerösteten Pinienkernen, Parmesan bzw.  Pecorino sardo, Knoblauch und Olivenöl.

Copaloca Küchen-Tipps:

Besonders aromatisch wird Pesto wenn es händisch in einem schweren Steinmörser zubereitet wird. Die Aromastoffe der verschiedenen Zutaten gehen so eine harmonischere Bindung ein als beim Pürieren.

Zum Lagern füllt man das Pesto in sterilisierte Gläser und bedeckt es großzügig mit Öl. Luftdicht verschlossen hält sich Pesto (je nach Sorte) bedenkenlos einige Wochen. Nach dem Öffnen rasch verbrauchen und immer wieder glattstreichen und mit Öl bedecken. 

Pesto sollte immer eine sämige Masse sein. Wenn es zu trocken oder fest gerät, einfach etwas mehr Öl beimengen.

Steirisches Kürbiskern-Bärlauchpesto

Zutaten:

150 g frischen Bärlauch
40 g  Oliven- oder Sonnenblumenöl
40 g  steirisches Kürbiskernöl
40 g  steirischer Bergkäse oder Pecorino
30 g  steirische Kürbiskerne
1/2 TL Zitronenzeste
Salz, schwarzer Pfeffer
Cayennepfeffer

Zubereitung:

Den Bärlauch waschen, die Stiele entfernen, gut abtropfen und trockentupfen. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, dann mörsern oder sehr kurz in der Mühle zerkleinern, den Bergkäse reiben.

Den Bärlauch mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine mit Olivenöl, Kürbiskernöl, etwas Cayennepfeffer, Käse, Zeste, Salz, schwarzem Pfeffer und - ganz zuletzt - den zerkleinerten Kürbiskernen pürieren. (Vorsicht: nicht zu lange, sonst wird das Pesto bitter, es soll keine Creme entstehen!).

Das Steirische Kürbiskern-Bärlauchpesto passt zu:

Schwarzbrot, kräftigen Käsesorten, Aufschnitten, „schweren“ Salaten (Bohnen, Tomaten, Fisolen, Avocado,…)

Thai-Style Lemongrass-Bärlauchpesto

Zutaten:

2 kleine Stangen Lemongrass
150 g Bärlauch frisch
60 g Erdnussöl
80 g Cashews oder geröstete Erdnüsse
1 frische grüne Chili
1 Limette
Sesamöl
Fischsauce
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Bärlauch waschen, die Stiele entfernen, gut abtropfen und trockentupfen. Das Lemongrass von den holzigen Grünen Blättern befreien. Den hellen Kern fein hacken und pürieren. Die Grüne Chili von Kernen und Scheidewänden befreien und fein hacken. Die Cashews sehr leicht rösten und zerkleinern.

Bärlauch, Erdnussöl, Chili, Salz, Pfeffer, Cashews beimengen und pürieren. Zuletzt mit wenigen Tropfen Sesamöl und etwas Fischsauce abschmecken. Wer das Rezept vegan bevorzugt, kann diese selbstverständlich auch weglassen.

Das Lemongrass-Bärlauch-Pesto passt zu:

Fisch, gegrilltem und gebratenem Fleisch, Gemüse, Tofu und Seitan, milden asiatischen Gerichten

Pesto di aglio orsino e pomodori secchi

Zutaten:

50 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
150 g Bärlauch
50 g Parmesan
40 g Pinienkerne
50 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die getrockneten Tomaten mit Wasser, Salz, Zucker und Essig 3-4 Minuten kochen, abseihen und gut abtropfen. Den Bärlauch waschen, die Stiele entfernen, gut abtropfen und trockentupfen.  

Die Pinienkerne goldbraun rösten und im Mörser oder der Mühle vorsichtig zerkleinern. Die Tomaten klein schneiden und mit Olivenöl pürieren dann erst den Bärlauch beimengen und weiter pürieren, erst am Ende Käse und Pinienkerne hinzufügen und fertigstellen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Bärlauchpesto mit Pomodori Secchi passt zu:

Focaccia & Bruschette, schnellen Nudelgerichten, Salaten, div. Frischkäsen & Mozarella

 

Viel Spaß beim Zubereiten unsrer Varianten zu Pesto von Allium ursinum wünscht Copaloca Catering aus Wien!

COPALOCA & Teka sucht den Küchenstar
COPALOCA Geschäftsführer Thomas Stiegner als Stammjuror bei der Kochsendung "Teka sucht den Küchenstar", auf ATV2, Samstags um 17:40.